Archiv für Februar 2011

Grüße aus Kudum

Montag, 28. Februar 2011

Dear Pastor,
Greetings to you and the members of the church in Dietzenbach in the name of our risen Lord and Saviour, Jesus Christ. Sorry that I could not write to you all this while. I was taking my time to get some specific things before writing to you so that I can give you definite information from Kudum regarding the partnership and especially concerning the money you gave through me.
The Church in Kudum is doing well and they are very grateful with the partnership and prayerful about it. The 1500 euro given through me when converted into Naira, our currency, it will amount to 300,000 naira. This amount we found out that it will not be enough to drill a borehole as intended. Borehole is the better option for sourcing water around here. Specialists will come with their machines to do the survey and then the drilling. When water is found, then the pumping facilities will be fixed and by swinging the handle, water will come up and pour into the water containers as people come from their homes to get the water. Find attached here sample pictures of the borehole I am talking about. For us to have the borehole, we need about 300,000 naira more again. So at the moment, we are working to form a committee that will help in raising the remaining amount so we could have the borehole drilled. For it is yet to be done.
Sir, attached here also are some pictures of the church building in Kudum. The Church is completed as you can see. I hope to be in Kudum one day on a sunday so that I will take photos of the church with people and possibly a video coverage so that you can see the people and also hear them in their worship in church and expressions towards the partnership.
Thank you sir and our hearty greetings to all the church members.
Yours,
Luka Jacob Jiwul.

Übersetzung:
Lieber Herr Pfarrer,
Grüße an Sie und die Mitglieder der Kirche in Dietzenbach im Namen unseres auferstandenen Herrn und Heilandes Jesus Christus. Tut mir leid, dass ich Ihnen bisher nicht schreiben konnte. Ich hatte Zeit genommen um einige Dinge zu klären, damit ich Ihnen genaue Informationen aus Kudum bezüglich der Partnerschaft und insbesondere in Bezug auf das Geld, das Sie durch mich übergeben haben, zu geben.
Der Kirchengemeinde in Kudum geht es gut. Alle sie sind sehr dankbar über die Partnerschaft und beten dafür. Die 1500 Euro, die durch mich übergeben wurden, sind in 300.000 Naira, unsere Währung, umgetauscht worden. Wir haben herausgefunden, dass dieser Betrag nicht ausreicht, um wie vorgesehen ein Bohrloch zu bohren. Ein Bohrloch ist die beste Möglichkeit, um in der Gegend hier Wasser zu finden. Spezialisten werden mit ihren Maschinen kommen, um nach Untersuchungen dann zu bohren. Wenn dann Wasser gefunden wird, müssen die Pumpanlagen fixiert werden. Durch Pumpen mit der Hand, wird das Wasser gefördert und kann mit Wasser-Kanistern in die Häuser zu den Menschen gebracht werden. Unten sehen Sie ein Beispielbild. Damit wir ein solches Bohrloch bekommen, brauchen wir noch mal rund 300.000 Naira. Im Moment bilden wir einen Ausschuss, der den Restbetrag besorgen soll, damit das Bohrloch gebohrt werden kann. Das ist das, was jetzt getan werden muss.
Die Kirche ist abgeschlossen, wie Sie unten sehen können. Ich hoffe, auch einmal an einem Sonntag in Kudum zu sein, damit ich Fotos von der Kirche mit Menschen machen und möglicher sogar ein Video drehen kann, damit Sie die Menschen auch im Gottesdienst sehen und hören können, wie sie zur Partnerschaft stehen.
Vielen Dank Herr und unsere herzlichen Grüße an alle Mitglieder der Kirche.
Ihr
Luka Jacob Jiwul

Die Church of Christ in Kudum

Die Church of Christ in Kudum

Brunnen

Brunnen