Archiv für November 2008

Grüße zum Advent

Sonntag, 30. November 2008

Liebe Gemeinde,
wir grüßen Sie im Namen unseres Herrn und Heiland, Jesus Christus. Uns hier in Kudum geht es gut und wir hoffen, dass es Ihnen ebenfalls gut geht und dass Sie aus dem lebendigen Born unseres Herrn trinkend gedeihen.
Danke für Ihre Gebete, die unser Herr erhört hat, denn wir erfahren große Wunder in unserer Kirche.
Wir verbrachten eine Woche in intensiver Besinnung, während der nicht nur einige unserer Gemeindemitglieder wieder zum Herrn gefunden haben, sondern es haben sich auch neue Seelen zum Herrn bekannt. Es wurden zehn Menschen getauft und zwei Paare getraut.
Unsere Gemeinde hat in der letzten Zeit intensiv Gemeinschaftsarbeit an den Feldern unseres Pfarrers und am Feld, das der Gemeinde gehört, verrichtet. Einige Gemeindemitglieder haben das Dachdecken des neuen Kirchengebäudes beendet und andere haben sich wiederum um Alte bemüht, sie besucht und ihnen, wo notwendig, geholfen. In der Gemeinde wurden auch Treffen organisiert, damit sich politische Opponenten wieder versöhnen. Jede Woche trifft sich eine Gebetsgruppe, um für Sie, unsere Partnergemeinde, zu beten.
Das sind einige der neuesten Entwicklungen in unserer Gemeinde, die wir mit Ihnen teilen möchten, damit Sie mit uns die Hände gen Himmel erheben können, um unseren Herrn für seine Gnade zu danken, die er uns erweist und in Zukunft, so beten wir, noch mehr erweisen wird. Wir möchten Sie bitten, dass Sie mit uns dafür beten, dass unser Herr uns leitet, damit wir zu seinem Wohlgefallen leben und ihm dienen können.
Danke für Ihre Gebete und für all Ihre Unterstützung, die wie sehr schätzen. Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Adventszeit, in der wir uns auf die Wiederkunft unseres Heilands vorbereiten. Möge Gott Sie reichlich segnen!
Ihre Partner im Dienste Gottes,
Christuskirche in Kudum.

Danke für das Geschenk

Mittwoch, 26. November 2008

Lieber Herr Pfarrer Uwe Handschuch,
ich grüße Sie im Namen von unserem Herrn und Heiland Jesus Christus, dem unsere Leben gehören. Wie geht es Ihnen und den Gemeindemitgliedern, die der Herr Ihnen anvertraut hat? Ich wünsche Ihnen alles Gute für Ihren Dienst und Gottes Segen, auf dass Sie genug Kraft haben, den Herausforderungen jeden Tages standzuhalten. Ich bin davon überzeugt, dass der Herr, der Sie in diesen Dienst berufen hatte, gnädig zu Ihnen ist und Ihnen die notwendige Kraft schenkt.
Ich schreibe Ihnen im Namen des Kirchenvorstandes der Christuskirche in Kudum sowie aller Gemeindemitglieder, um Ihr Geschenk von 780 ? zu würdigen und Ihnen unsere Dankbarkeit auszudrücken. Unsere Kirche ist Ihnen sehr verbunden für diese großartige finanzielle Hilfe, mit der es uns möglich sein wird, bedeutende Fortschritte im Bau unseres neuen Kirchengebäudes zu tun. Möge unser Herr, dessen Augen nichts entgeht, was aus Liebe getan wurde, Sie reichlich segnen, Sie und alle, die beteiligt waren und es ermöglicht haben, dass wir dieses Geschenk empfangen durften. Möge der Herr die Quellen wieder auffüllen!
Unser neues Kirchengebäude ist inzwischen überdacht worden. Was zu tun bleibt ist die Türen und Fenster einzubauen, den Boden zu legen und die Wände zu verputzen. Wir haben vor, für das von Ihnen gesandte Geld Türen und Fenster zu kaufen, da dies im Moment am dringlichsten ist. Da wir das Gebäude unserem Herrn weihen, so möge jeder, der durch die Türen schreitet, im Herzen bewegt werden, um in seinem Leben noch entschlossener und vertrauensvoller mit Gott zu gehen. Und Ihr Beitrag dazu, Menschen standhafter im Glauben zu machen durch die Möglichkeit, ihn in einer neuen Kirche in Gemeinschaft zu preisen und zu ihm zu beten, wird in den Himmeln sicherlich anerkannt werden.
Möge Gott uns Kraft geben, sodass wir weiterhin einander Hilfe in diesem Leben sind. In diesem Leben, das nur ein Weg ist zu einer Ewigkeit im Himmel, der unser wirkliches Zuhause ist, wo niemand Mangel leiden wird, nicht am Körper und nicht an der Seele. Mögen wir stark sein im Glauben und mögen wir Licht sein in dieser Welt, damit wir viele andere mit in das Reich Gottes bringen. Auf dass wenn Jesus auf Erden zurückkehrt, um uns in unser wahres Zuhause zu bringen, alle Menschen ihn erkannt haben. Wir sind Ihnen wahrhaft dankbar!
Mögen wir weiterhin ? als Diener Gottes und seine Kinder ? füreinander beten. Vielen Dank.
Ihr Bruder im Dienste Gottes,
Pfarrer Lokdang Gonzuk.